Rise and Fall 2016

Heute war es noch einmal soweit. Unsere Jungs, Mance und Armin, stellten sich ein zweites Mal mit ihren 4er Teams der Herausforderung "Rise and Fall". Das Wetter war, wenn auch bitterkalt, perfekt. Kein Wölkchen störte den blitzblauen Himmel über Mayrhofen. Nach einer kleinen Aufwärmrunde hieß es dann um 13:00 Uhr Start für die 5. Auflage des Staffelbewerbs. Als erstes gingen wieder die Skibergsteiger ins Rennen. Für Mance war in diesem Jahr Marian Staller und für Armin wieder Philipp Kendler dabei. Beide waren trotz "pickelharter" und teils sehr rutschiger Piste gut dabei. Marian übergab als 22. seinem Paragleiter Pal Takats und Philipp als 48. seinem Flieger Florian Ebenbichler. Nach einem kurzen aber spektakulären Flug ging es dann für die Biker Mance und Armin weiter. Für sie hieß es schnellstmöglich eine Strecke von 4,1 km und 430 Hm zu überwinden. Beide fühlten sich gut und übergaben mit jeweils super Zeiten ihren Skifahrern Pascal Wieser und Alex Ruech. Nach 00:44:42,8 war das Rennen für das Team Zanier Gloves zu Ende und für das Team Serles nach 00:54:52,9. Leider wurde das Team Serles bei der Skifahrt disqualifiziert. Alex hatte bei der Einfahrt zum Zielhang einen Torfehler. Schade, denn mit dieser Zeit wären sie wohl auf Platz 39 gelandet. Macht nichts, kann passieren und die Leistung aller vier Jungs war trotzdem spitze. Für das Team Zanier Gloves reichte es mit der starken Zeit für Platz 13. Herzlichen Glückwunsch zu den sensationellen Leistungen aller Teilnehmer! Die Gesamtergebnisse und Ergebnisse der einzelnen Disziplinen findet ihr hier. 

 

Hier noch die Platzierungen der Jungs in ihren Disziplinen:

 

Team Zanier Gloves

Marian Staller: Rang 22

Pal Takats: Rang 16

Manuel Zorn: Rang 10

Pascal Wieser: Rang 31

 

Team Serles

Philipp Kendler: Rang 48

Florian Ebenbichler: Rang 49

Armin Zorn: Rang 22

Alex Ruech: Rang 40

 

Ein großes Lob an die Veranstalter für das perfekt und professionell organisierte Event! 

 


1 Kommentare

Wir melden uns zurück!

Nach einer kurzen Auszeit inklusive Trainingspause melden wir uns voll motiviert zurück. Die meisten unserer Mädels und Jungs sind schon wieder voll im Training und freuen sich auf die kommende Saison. Mance und Armin wollen es aber 2016 noch einmal wissen. Am 17.12. stehen sie wieder beim "Rise & Fall" in Mayrhofen mit ihren zwei stark besetzten Teams am Start. 

 

Außerdem wollen wir hiermit auch wieder die Gelegenheit nutzen um uns bei unseren Sponsoren und Partnern zu bedanken! Auch 2016 habt ihr uns wieder tatkräftig unterstützt und wir konnten dadurch auch wieder auf eine äußerst erfolgreiche Saison zurückblicken. Ein großes Highlight war dabei der Staatsmeistertitel im Marathon von Benny. Aber auch der Rest unseres Teams durfte durch teils hartes Training so manchen Triumph feiern. Vielen Dank also an alle Sponsoren, Partner, Fans, Trainer und Betreuer für das entgegengebrachte Vertrauen und den Support über das ganze Jahr!


0 Kommentare

22. Thaurer Alm MTB-Rennen

Günter und Bernhard ließen sich gestern vom "bescheidenen" Wetter nicht abschrecken und starteten bei der 22. Auflage des Thaurer Alm MTB-Rennens. Trotz widrigster Verhältnisse zeigten beide noch einmal das für diese Saison noch nicht ganz Schluss für das Team Serles ist. So landete Günter mit einer Zeit von 39:06,07 auf dem 2. Rang in der Sportklasse Herren III und 13. Gesamtrang. Auch Bernhard war wieder stark dabei und landete mit einer ebenfalls super Zeit von 40:01,29 auf dem 2. Rang in der Sportklasse Herren IV und 19. Gesamtrang. So konnte unser Team also noch einmal 2 Podestplätze abräumen. Herzlichen Glückwunsch unseren beiden furchtlosen Kämpfern. Den Tagessieg holte sich Manuel Natale mit einer Zeit von 33:25,64. Alle Ergebnisse findet ihr hier. Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren Erfolgen.


0 Kommentare

18. World Games of Mountainbiking

Die Rennsaison ist noch nicht ganz vorbei. Unsere Jungs Günter und Andi machten sich am vergangenen Wochenende auf nach Saalbach um bei den 18. World Games of Mountainbiking in der Marathon Disziplin zu starten. Beide nahmen noch einmal die längste der vier Strecken in Angriff. Dabei galt es 80,44 km und 3678 Hm zu bewältigen. Wie erwartet sind beide Jungs am Ende der Saison noch immer in Topform. Günter beendete das Rennen nach 5:07:16,93 auf dem sensationellen 3. Klassen- und 10. Gesamtrang und Andi kommt mit einer ebenfalls hervorragenden Zeit von 5:44:18,97 als 19. in seiner Klasse und 39. im Gesamtklassement ins Ziel. Alle Ergebnisse der World Games of Mountainbiking findet ihr wieder hier. Herzlichen Glückwunsch zu den super Leistungen!


0 Kommentare

Ötztaler Radmarathon 2016

Am gestrigen Sonntag war es wieder soweit. Über 4000 Teilnehmer stellten sich den 238 km und 5500 Hm. Unter ihnen befanden sich in diesem Jahr Benny, Dani und Armin. Bereits am Samstag machten Sie sich auf den Weg in Richtung Sölden um zuerst die lang ersehnte Startnummer zu holen. Gut gestärkt durch das Fabelhafte Abendessen in der Sportpension Carinthia legten sie sich alle recht zeitig schlafen um fit für den nächsten Tag zu sein. Am Sonntag um 4:50 Uhr klingelte dann auch schon der Wecker und um 6:00 standen alle drei am Start. Benny ging es bereits am Vorabend nicht besonders gut und kämpfte mit einer Erkältung. Trotzdem wollte er es versuchen. Um 6:45 Uhr fiel dann bei traumhaftem Wetter der Startschuss für den Ötztaler Radmarathon 2016. Für Benny war es dann bei der Auffahrt auf das Kühtai leider schon vorbei. Er beendete vorzeitig das Rennen. Für seine Gesundheit sicher die richtige Entscheidung. Dani und Armin waren noch dabei und fühlten sich super. Sowohl Armin als auch Dani erwischten eine recht zügige Gruppe für die Fahrt von Innsbruck auf den Brenner. Für Dani war seine Gruppe leider etwas zu zügig. Gilt es doch auf der Fahrt zum Brenner Kräfte zu sparen, musste Dani hart arbeiten um in der Gruppe zu bleibe. Für die Weiterfahrt auf den Jaufen leider etwas zu hart. So musste Dani den Ötzi in Sterzing beenden. Schade, denn bis dahin war auch er super dabei. Schließlich blieb nur noch Armin übrig. Im Vergleich zum Vorjahr teilte er seine Kräfte dieses mal viel besser ein und so schnurte er stets gleichmäßig zuerst den Jaufenpass hinauf. Oben angekommen erkannte er erstmals, dass eine Zeit um die 8 Stunden im Bereich des möglichen wäre. Also noch einmal volle Motivation und nach der rasanten Abfahrt vom Jaufen wartete "nur" noch das Timmelsjoch auf ihn. Auch diesen langen Anstieg konnte er stets konstant hochkurbeln. Im letzten Drittel wartete dann noch Günter auf ihn der ihn mit seinen motivierenden Worten die restlichen Höhenmeter hinaufjagte. Dazu stieß dann auch noch Matthias "Gumpi" Gumpenberger, sein treuer Trainer, der ihn anscheinend perfekt auf diesen Tag vorbereitet hatte. Nach 7:52:42 war es dann vollbracht! Armin war überglücklich und konnte es kaum glauben, dass es mit einer Zeit unter 8 Stunden tatsächlich geklappt hatte! 

 

Alle 3 Teilnehmer bedanken sich noch einmal herzlichst bei den Betreuern auf dem Kühtai, dem Brenner, dem Jaufen und dem Timmel. Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen! Vielen Dank!


0 Kommentare

Bike Transalp 2016

Unsere Jungs sind nach einer harten aber erfolgreichen Woche über die Alpen wieder gesund und munter in der Heimat angekommen. Nach insgesamt 519,03 km und 17.736 Hm haben sie sich ein paar Ruhetage wohl mehr als verdient. Bis auf einem starken Regenschauer auf der letzten Etappe wurden sie aber auch mit viel, viel Sonnenschein belohnt. Mance hatte auf fast jeder Etappe noch das gewisse Körnchen übrig und konnte so die Gesamtwertung des Sigma Vertical Ride vor richtigen "Kapazundern" gewinnen! 

 

Hier die Platzierungen unserer Jungs auf den einzelnen Etappen:

Etappe 1, Imst - Nauders (88,85 km, 2960 Hm):

Masters 8, Overall 43

Bergwertung Mance 1

Etappe 2, Nauders - Scuol (56,17 km, 2126 Hm): 

Masters 9, Overall 48

Bergwertung Mance 1

Etappe 3, Scuol - Livigno (72,30 km, 2598 Hm): 

Masters 8, Overall 47

Bergwertung Mance 1

Etappe 4, Livigno - Bormio (73,55 km, 2573 Hm): 

Masters 15, Overall 66

Bergwertung Mance 1

Etappe 5, Bormio - Mezzana (86,32 km, 3073 Hm): 

Masters 6, Overall 36

Bergwertung Mance 2

Etappe 6, Mezzana - Trento (88,24 km, 2364 Hm): 

Masters 19, Overall 80

Bergwertung Mance 1

Etappe 7, Trento - Arco (53,60 km, 2042 Hm): 

Masters 31, Overall 101

Bergwertung Mance 2

 

Gesamtergebnis nach 7 Etappen:

Masters 12, Overall 52

Bergwertung Mance 1

 

Herzlichen Glückwunsch an unsere Jungs zu dieser super Leistung und im Namen von Günter und Mance bedanken wir uns wieder bei unserem professionellen Betreuerteam das sich wieder einmal bestens um beide gekümmert hat. Detaillierte Ergebnisse der Bike Transalp 2016 findet ihr hier.

 

 


0 Kommentare

Zillertal Bike Challenge & Pfarrachalmrennen

Zillertal Bike Challenge:

Am vergangenen Wochenende stand die große Zillertal Bike Challenge für einige unserer Jungs am Programm. Am Start standen in diesem Jahr leider nur Dani und Armin. Mance wollt ursprünglich zwar auch, musste aber leider wegen Problemen mit dem Knie in diesem Jahr aussetzen. Los ging es am Freitag bei perfektem Wetter mit viel Sonnenschein von Fügen nach Zell am Ziller. Am Samstag führte die Etappe unsere Jungs von Zell weiter nach Mayrhofen und am Sonntag ging es dann von Mayrhofen bis hinauf auf das Tuxer Fernerhaus. Alles in allem galt es innerhalb von 3 Tagen rund 190 km und 9000 hm zu bezwingen. Bis zum Ende von Tag zwei lief es bei unseren Jungs super, doch am Samstag Abend erwischte es Dani mit dem Magen und so entschloss er sich die letzte Etappe ausfallen zu lassen. Armin war auch am dritten Tag noch mehr oder weniger fit und schaffte es bis ins 2660 m hoch gelegene Ziel am Hintertuxer Gletscher. Mit dem 4. Klassenrang leider knapp am Podest vorbeigeschrammt. Hier die Ergebnisse unserer Jungs auf den einzelnen Etappen sowie das Gesamtergebnis:

Etappe 1 (67,8 km - 3000 hm):

Armin - Klassenrang 3, Gesamtrang 25

Dani - Klassenrang 21, Gesamtrang 56

Etappe 2 (69 km - 3070 hm):

Armin - Klassenrang 4, Gesamtrang 27

Dani - Klassenrang 18, Gesamtrang 50

Etappe 3 (50,8 km - 2900 hm):

Armin - Klassenrang 2, Gesamtrang 19

Gesamtergebnis nach 3 Etappen:

Armin - Klassenrang 4, Gesamtrang 25

 

Alle Ergebnisse aus dem Zillertal findet ihr wieder hier und ein paar super Fotos hier.

Herzlichen Dank an unser professionelles Betreuerteam und vielen Dank an unseren Dani der für Kost und Logie bestens gesorgt hat! 


Pfarrachalmrennen:

Ein anderer Teil unseres Teams war am Samstag bei der Jubiläumsausgabe des Pfarrachalmrennens in Telfes dabei. Bei ebenfalls perfekten Bedingungen waren in diesem Jahr Manuela, Matthi, Hansjörg, Günter, Georg und Bernhard am Start und lieferten wie immer super Ergebnisse ab. So können wir uns wieder über 2 Podestplätze freuen. Manuela holt sich bei den Damen und Hansjörg in der Klasse Herren 2 den 3 Platz. Aber auch der Rest ist ganz vorne mit dabei. Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer! Alle Ergebnisse findet ihr auf der Homepage unserer Kollegen des SV Telfes dem wir wieder unser Lob für das perfekt organisierte Rennen ausprechen möchten. Ebenfalls danken möchten wir aber auch der Pfarrachalm für die super Bewirtung nach der Anstrenung.


0 Kommentare

Bike Four Peaks, Bikemarathon Pfronten & Hungerburg Classic

Foto: bike-fourpeaks.de
Foto: bike-fourpeaks.de

Bike Four Peaks:

Auch in diesem Jahr wollte es unser Georg wieder wissen und stand bereits zum zweiten Mal beim Bike Four Peaks am Start. In diesem Jahr konzentrierten sich die Strecken rund um Leogang, Saalfelden und Kirchberg. Zwar hatte Georg in diesem Jahr mit dem Wetter und dem Defektteufel etwas mehr zu kämpfen, doch konnte er trotzdem wieder super Ergebnisse einfahren. Hier nun die Leistungen von Georg in den 4 harten Tagen.

 

Etappe 1: Leogang - Saalfelden - 58,59 km, 1886 hm - Rang 25 (Masters)

Etappe 2: Saalfelden - Leogang - 48,29 km, 2157 hm - Rang 66 (Masters)

Etappe 3: Kirchberg - Kirchberg - 50,62 km, 2091 hm - Rang 65 (Masters)

Etappe 4: Kirchberg - Kirchberg - 49,00 km, 2011 hm - Rang 40 (Masters)

Gesamtergebnis nach 4 Etappen: Rang 46 (Masters)

 

Herzliche Gratulation! Alle Ergebnisse findet ihr hier.


Bikemarathon Pfronten:

Für Mance, Dani und Armin ging es am Samstag Morgen samt Betreuerteam auf nach Pfronten. Alle drei entschieden sich für die Extrem-Distanz mit 74 km und 2600 hm. Um 9:30 Uhr fiel dann der Startschuss. Mance war wieder sehr stark drauf und war von Beginn an bereits mit der Spitzengruppe unterwegs. Dani hatte leider schon wieder Pech und stürzte bei der ersten Abfahrt. Ihm selbst ist bis auf ein paar kleinere Schürfwunden zum Glück nichts passiert. Sein Bike hatte jedoch leider etwas mehr abbekommen und so musste er das Rennen vorzeitig beenden. Auch Armin fühlte sich gut und bewegte sich immer zwischen dem 26. und 28. Gesamtrang. Nach nur 03:30:43,9 war dann Mance, nur gut 30 Sekunden hinter dem Sieger Daniel Gathof, und wird sensationeller 2. in der Gesamt- und Klassenwertung. Für Armin war es dann nach 04:01:00,4 geschafft. Er holte sich damit den guten 6. Klassen- und 26. Gesamtrang. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und wieder ein großes Danke an unser Betreuerteam! Alle Ergebnisse findet ihr hier.


Hungerburg Classic:

Bernhard war für uns, ebenfalls am Samstag, beim Klassiker in Innsbruck am Start. Auch in diesem Jahr war das Hungerburg Classic stark besetzt. So fand man auf der Teilnehmerliste Namen wie Daniel Federspiel oder Felix Gall. Doch der schnellste in diesem Jahr war Johannes Berndl mit einer Zeit von 8:49,0 vor Daniel Federspiel und Lukas Schwarz. Unser Bernhard war aber auch wieder stark und verpasst nur knapp das Podium. Mit einer Zeit von 11:07,37 landet er auf Platz 4 in der Sportklasse 3 und auf Platz 49 in der Gesamtwertung. Herzliche Gratulation! Die Ergebnisse aus Innsbruck findet ihr hier.


0 Kommentare

Wieder 3 Rennen, wieder 2 Podestplätze

Am Freitag holte sich Mance beim Bergrennen der Union Sporthütte den 3. Klassen- und 7. Gesamtrang. Armin wird in seiner Klasse 8. und 23. in der Gesamtwertung. Die Ergebnisse aus Ötz findet ihr hier.

 

Weiter ging es dann für unsere Jungs am Sonntag. Günter nahm sich in Lienz die klassische Dolomoitenrundfahrt vor und landete dabei auf dem starken 8. Klassen- und 50. Gesamtrang. Benny, Dani und Hansjörg entschieden sich für den Super Giro Dolomiti mit 211 km und 5188 Hm. Alle ebenfalls wieder super stark. So holte sich Hansjörg den 13. Klassen- und 49. Gesamtrang und Benny bestätigte mit seinem 3. Gesamtrang seine hervorragende Form. Dani hatte leider einen kleinen Einbruch und musste das Rennen vorzeitig beenden. Die Ergebnisse der Dolmitenrundfahrt findet ihr hier und vom Super Giro hier.

 

Bernhard vertrat uns dann ebenfalls am Sonntag noch beim Halltalexpress und wird dabei mit seinem Teampartner Helmut Neuner. Die Ergebnisse liegen uns leider noch nicht vor, sollten aber bald folgen.

 

Herzliche Gratulation an unsere Jungs zu ihren konstant starken Leistungen in dieser Saison!


0 Kommentare

IVB Einzelzeitfahren

Weiter geht's mit der Erfolgsserie die hoffentlich noch lange anhält. Beim gestrigen IVB Einzelzeitfahren von der Brangeralm nach Ranggen waren unsere Jungs Mance und Bernhard wieder ganz vorne dabei. Sowohl Mance als auch Bernhard holte sich den 2. Platz in ihrer jeweiligen Altersklasse. Für Mance bedeutete dies auch den starken 3. Gesamtplatz. Den Tagessieg holte sich Christian Schmitt. Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer.


0 Kommentare

Wir sind Staatsmeister!

Foto: Walter Andre
Foto: Walter Andre

Auch an diesem Wochenende war für das Team Serles wieder volles Programm angesagt und es regnet weiter Podestplätze. Für eines der absoluten Highlights des Jahres sorgte unser Benny!


Bobbahnspring Igls:

Am Freitag stand der jährliche Bobbahnsprint in Igls an. Bei nicht wirklich prickelndem Wetter inklusive Regen bereiteten sich Benny und Bernhard für die knackigen 1145 m und 98 Hm vor. Insgesamt nahmen in diesem Jahr 54 Teilnehmer den Eiskanal in Angriff. Mit einer Zeit von 2:57,53 holte sich schließlich Daniel Federspiel, der sich für das Mountainbike entschied, den Tagessieg. Aber auch unsere Jungs zeigen wieder groß auf! Benny holte sich Klassenrang 2 und Gesamtrang 3 hinter Daniel Rubisoier. Bernhard wird starker 4. in seiner Klasse. Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer! Die Ergebnisse findet ihr wieder hier.


Achensee Radmarathon:

Auch zwei Tage später verhieß das Wetter nichts gutes doch unsere beiden "Unterlandler Jungs", Benny und Dani, ließen sich nicht abschrecken und standen am Sonntag beim Achensee Radmarathon am Start. In diesem Jahr gab es hier auch das Staatsmeistertrikot zu holen was unseren Benny anscheinend besonders beflügelte und so holte er sich den Sieg beim Achensee Radmarathon 2016 vor Daniel Rubisoier und Andy Traxl. Wir dürfen also voller stolz verkünden, dass unser Benny Marathon Staatsmeister bei den Amateuren 2016 ist! Aber auch Dani wollen wir zu seiner super Leistung gratulieren. Er wird beim stark besetzten Rennen 13. in seiner Klasse und 37. im Gesamtklassement. Alle Ergebnisse findet ihr hier.


Tegernsee Bikemarathon:

Günter entschied sich am Sonntag für das Mountainbike und machte sich auf in Richtung Tegernsee. Auch dort war das Wetter eher bescheiden. Nach 82,5 km, 3150 Hm und einer richtigen Schlammschlacht war für Günter, der ca. 10 km vor dem Ziel leider auch noch mit 2 Platten zu kämpfen hatte, das Ziel erreicht. Leider also etwas Pech aber trotzdem wieder einmal eine Topleistung! Mit einer Zeit von 6:59,06 holt er sich den 8. Klassen- und 27. Gesamtrang. Herzliche Gratulation und Hut ab für deinen Einsatz bei härtesten Bedingungen! Alle Ergebnisse gibt es hier.


0 Kommentare

Wieder 3 Podestplätze bei einem ereignisreichen Wochenende

Das vergangene Wochenende stand für das Team Serles ganz im Zeichen der Bergrennen doch auch den Bikemarathon in Wörgl und die Österreichische Straßenmeisterschaft ließen sich unsere Jungs natürlich nicht entgehen. Von Freitag bis Sonntag hieß es für alle wieder "Vollgas". Die Erfolge die dabei gefeiert wurden sprechen erneut für sich.


Möslalm Race:

Los ging es für unseren Dani am Freitag Abend beim Möslalm Race das Teil des Wörgler Bike Festivals eldoRADo war. Um 18:30 Uhr fiel der Start und rund 40 Teilnehmer heizten mit ihren Bikes die 5,3 km und 420 Hm hinauf bis ins Ziel. Unser Dani merkte leider schon beim Aufwärmen, dass es für ihn heute nicht gut lief. Trotzdem versuchte er sein Bestes, musste aber dann doch das Rennen frühzeitig beenden. Macht nichts, die nächsten Rennen kommen bestimmt und dann wird's auch wieder laufen. Den Tagessieg holte sich Dominik Salcher vor Robert Berger und Christian Haas. Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer. Alle Ergebnisse aus Wörgl findet ihr hier.


Gerlosbergrennen:

Die zweite Station für das Team Serles war dann am Samstag das Gerlosbergrennen, das gleichzeitig auch die Tiroler Bergmeisterschaften waren. Am Start standen hier Mance und Bernhard und beide sorgten für sensationelle Ergebnisse. So holte sich Bernhard in der Klasse AK3 den 2. Platz und 31. Gesamtrang und Mance sogar den 1. Platz in der Klasse AK1 und 7. Gesamtrang mit einer Zeit von 25:29,72! Den Tagessieg holte sich hier Thomas Steger vor Lukas Pössl und Stefan Thanner. Ebenfalls herzliche Gratulation an unsere Jungs zu diesen Topleistungen! Alle Ergebnisse findet ihr hier.


Wattener Bergrennen:

Weiter ging es dann am Sonntag mit dem Wattener Bergrennen. Hier standen erneut Mance und Bernhard am Start zu denen sich Armin gesellte. Insgesamt waren auch hier fast 50 Teilnehmer dabei und um 11:00 Uhr ging es auch schon los. Mance war wieder stark unterwegs und wiederholte seine Platzierung vom Vortag. So holte er sich auch hier den Sieg in seiner Klasse und den 7. Gesamtrang. Die 4,5 km und rund 450 Hm absolvierte er dabei in einer Zeit von 18:16,36. Armin war nach 18:48,54 im Ziel und holte sich den 7. Klassen- und 12. Gesamtrang und Bernhard nach 20:50,73 auf Klassenrang 4 und Gesamtrang 26. Herzliche Gratulation! Die Gesamten Ergebnisse folgen in Kürze. 


eldoRADo Bikemarathon:

Ein anderer Teil unserer Jungs vertraten uns unterdessen beim eldoRADo Bikemarathon in Wörgl. Andi, Georg und Dani entschieden sich dabei für die Langstrecke A mit 66 km und 1700 Hm und Tommi nahm die Strecke B mit 54 km und 1150 Hm in Angriff. Das Wetter hielt zum Glück auch bei ihnen und alle lieferten super Ergebnisse ab. Andi holte sich den 20. Klassen. und 59. Gesamtrang, Georg den 8. Klassen- und 66. Gesamtrang und Dani den 33. Klassen- und 88. Gesamtrang. Tommi landete auf der Strecke B, mit einer Zeit von 2:26:45,1, auf dem 16. Klassen- und 49. Gesamtrang. Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer und besonders an unsere Jungs! Alle Ergebnisse vom Bikemarathon gibt es hier.


3. Großer Preis von Gössendorf - Österreichische Straßenmeisterschaft Amateure:

Für den krönenden Abschluss dieses Rennwochenendes sorgte Benny der im steirischen Gössendorf bei der österreichischen Straßenmeisterschaft am Start stand. Erst um 15:00 Uhr fiel dort für ihn der Startschuss um dann schnellstmöglich 28 Runden und insgesamt 95,2 km zu absolvieren. Dies gelang ihm auch wieder bestens. Mit einer Zeit von 2:10:20 holt er sich bei den Amateuren den 18. Rang! Herzliche Gratulation zu dieser Leistung und danke für den Einsatz die lange Fahrt in die Steiermark in Kauf zu nehmen um das Team Serles würdig zu vertreten. Die Ergebnisse aus Gössendorf findet ihr hier.


0 Kommentare

2. Serles Trophy & Amadé Radmarathon

2. Serles Trophy:

Auch die zweite Auflage des Serles Trophy Einzel-Bergzeitfahrens war wieder ein voller Erfolg. 46 Teilnehmer aus In- und Ausland standen am Freitag bei perfektem, sonnigem Wetter am Start in Mieders. Die tolle Stimmung an der Strecke und vor allem im Zielbereich mitten im Dorf motivierte dabei die Teilnehmer zusätzlich und so wurden sensationelle Leistungen erbracht. So sorgte unser Mance für einen neuen Streckenrekord mit einer Fabelzeit von 8:53 Minuten und auch unsere Manuela holte sich den Sieg in der Damenklasse. Benny hatte leider unglaubliches Pech. So wollte er sich gerade auf den Weg zum Start machen als ihm die Kette riss. Bei der After-Race-Grillage, mit leckeren Koteletts vom Breitenhof, ließen wir dann mit dem ein oder anderen Bier den Abend ausklingen. Das gesamte Team Serles bedankt sich wieder bei allen Helfern für die Unterstützung. Danke an die Gemeinde Mieders, der Freiwilligen Feuerwehr Mieders, den Ochsenhüttenwirt Christian fürs Grillen, dem Sportverein Mieders für die Zeitnehmung und allen die am Freitag dabei waren! Die Ergebnisse findet ihr hier und ein paar super Bilder hier.


Amadé Radmarathon:

Für zwei unserer Jungs ging es dann am Samstag gleich weiter nach Radstadt um am heutigen Sonntag beim Amadé Radmarathon am Start zu stehen. Die am Freitag absolvierte "Vorbelastung" dafür hat wohl gefruchtet denn Mance und Benny lieferten auch hier sensationelle Ergebnisse ab. Mance holt sich den gewaltigen 3. Klassenrang und 4. Gesamtrang auf der Kurzstrecke (95 km) und Benny den 5. Klassenrang und 8. Gesamtrang auf der Langstrecke (146 km). Außerdem gibt es noch einen Sieg und der Teamwertung zu feiern. Mance schloss sich mit Hans Peter Obwaller und Marco Lengauer zum KTM Factory Racing-Team Serles zusammen und triumphierte auf der Kurzstrecke! Herzliche Gratulation! Alle Ergebnisse aus Radstadt gibt es hier.


0 Kommentare

1. Imster Radmarathon + Vita Club Radmarathon

Benny vertrat uns an den letzten beiden Wochenenden wieder stark bei zwei Radmarathons. Am Muttertag war er bei strahlendem Sonnenschein bei der ersten Auflage des Imster Radmarathons dabei, den er mit einem super 6. Platz in seiner Altersklasse beendete. Eine Woche später ging es für ihn dann bei widrigsten Verhältnissen nach Salzburg um beim Vita Club Radmarathon am Start zu stehen. Trotz Regen, Eiseskälte und sogar Hagel kämpfte er sich die 118 km und 1.440 Hm bis ins Ziel und landete auf einem ebenfalls hervorragenden 7. Klassenrang. Herzliche Gratulation an unseren Benny der ins wie immer überall fleißig vertritt! Alle Ergebnisse aus Imst findet ihr hier und die Ergebnisse des Vita Club Radmarathons gibt es hier.


0 Kommentare

Rocky Mountain Bike Marathon

Natürlich waren wir auch in diesem Jahr wieder beim großen Bike Festival in Riva und standen mit 6 Fahrern bzw. Fahrerinnen am Start des Rocky Mountain Bikemarathons. So nahmen Manuela, Dani und Georg die Ronda Piccola mit 44,24 km und 1.523 hm in Angriff, Andi und Armin die Ronda Grande mit 73,94 km und 2.831 hm und Günther nahm sich die längste und härteste Strecke, Ronda Extrema, mit 90,43 km und 3.838 hm vor. Auch Mance wollte ursprünglich auf der Ronda Extrema starten, musste aber aus gesundheitlichen Gründen auf einen Start verzichten, schloss sich aber kurzerhand unserem professionellen Betreuerteam an. Das Wetter war auch perfekt und so ging es dann um 7:30 Uhr für den ersten Startblock los. Danach im 5 Minutentakt auch für die restlichen Startblöcke. Gleich zu Beginn ging es heiß her doch unsere Jungs und Mädels lieferten wieder super Ergebnisse ab. Nur Andi hatte leider Pech und musste nach einem Kettenriss das Rennen vorzeitig beenden. Schade, denn auch er war wieder super unterwegs. Manuela holte sich so den 23. Klassen- und 27. Gesamtrang bei den Damen, Dani den 85. Klassen- und 106. Gesamtrang und Georg den 21. Klassen- und 116. Gesamtrang bei den Herren auf der Ronda Piccola. Auch bei Armin lief es recht rund und so erreichte er auf der Ronda Grande den 24. Klassen- und 28. Gesamtrang bei den Herren. Günther schaffte es aber dann auch noch, dass das Team Serles das erste Mal in Riva am Podest steht. Mit einer Zeit von 5:30:21,6 holt er sich den 3. Platz in der Masters Klasse! Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer zu ihren super Erfolgen und wie immer ein großes Danke an unser Betreuerteam! Seit diesem Wochenende schwört sogar die dreifache U23-Weltmeisterin Jolanda Neff auf die Team Serles Betreuer. ;-) Alle Ergebnisse aus Riva findet ihr natürlich wieder hier.


0 Kommentare

Ötzi Alpin Marathon, Auto Brosch Bikemarathon & Kirschblütenrennen

Gleich bei drei Rennen in drei verschiedenen Ländern war unser Team an diesem Wochenende wieder dabei und die Leistungen können sich wie immer sehen lassen!


Samstag - Ötzi Alpin Marathon:

Mit einer sehr starken Mannschaft ging Mance am Samtag an den Start des legendären Ötzi Alpin Marathons von Naturns hinauf auf den Schnalstaler Gletscher. Mit einer Fabelzeit von 1:16:03,5 holt er sich den 3. Gesamtrang bei den Mountainbikern und übergab nach 24,2 km und 1538 hm in Unser Frau an seinen Läufer Marian Staller. Dieser hatte dann 11,3 km und 645 hm zu bezwingen bevor er dem Dritten und Letzten Staffelteilnehmer, Stefan Fuchs, den Staffelstab übergab. Für ihn galt es mit den Tourenski noch einmal 6,7 km und 1201 hm zu bewältigen. Nach 3:14:01,6 war der Spuk für das Team Therese Mölk vorbei und landete somit auf den sensationellen 4. Rang. Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer zu ihren super Erfolgen! Alle Ergebnisse findet ihr wieder hier.


Sonntag - Auto Brosch Bikemarathon:

Manuela, Andi, Tommi und Armin machten sich am Sonntag samt Betreuerteam Michi und Willi auf ins regnerische Allgäu um beim Auto Brosch Bikemarathon teilzunehmen. Bereits vor dem Start regnete es und es ließ über die gesamte Renndauer hinweg auch nich nach. Egal, unsere Mädels und Jungs sind hart im Nehmen und liefern trotzdem super Ergebnisse ab. So holt sich Manuela den 16. Platz bei den Damen auf der Kurzstrecke, Armin den 22., Andi den 62. und Tommi den 107. Gesamtrang. In der Mannschaftswertung erreichen sie außerdem einen sehr guten 7. Rang. Herzliche Gratulation an alle zu diesen starken Leistungen bei diesem sch*** Wetter! ;-) Alle Ergebnisse aus Kempten findet ihr hier.


Sonntag - Kirschblütenrennen:

Für Benny verlief der Frühjahrsklassiker in Wels leider alles andere als gut. Nachdem er beim letzten Rennen Riesenglück hatte, erwischte es ihm diesmal leider doch bei einem Massensturz. Leider wissen wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nichts genaueres. Er hatte aber wohl Glück im Unglück und ist, wie es scheint, nicht zu schwer verletzt. Wir halten euch aber auf dem Laufenden und wünschen ihm gute Besserung und eine rasche Genesung auf dass er bald wieder im Sattel sitzt!


Ein paar aussagekräftige Bilder vom Wochenende gibt es wieder bei den Fotos. Viel Spaß!


1 Kommentare

Manuela beim Vienna City Marathon

Nicht nur am Rad erfolgreich sondern auch beim Laufen! Unsere Manuela stellte sich heute ihrem allerersten Marathon und überzeugte beim Vienna City Marathon mit einer super Zeit von 3:43:45. Damit holte sie sich den gewaltigen 43. Klassenrang und 2504. Gesamtrang. Wir gratulieren herzlichst zu dieser sensationellen Leistung! Wir sind schon gespannt was die Radrennsaison noch so bringt und freuen uns schon auf die nächsten Rennen. Alle Ergebnisse aus Wien findet ihr hier.


5 Kommentare

Grand Prix Fliegerhorst

"Rennfahrer Aufgepasst... START!" , hieß es um Punkt 15:30 am 09.04.2016 beim Fliegerhorst Rennen in Niederösterreich. Am Start fürs Team Serles stand unser Benny dem die 3,5 Stunden Anreise anscheinend nichts ausmachten. Mit dabei war auch wieder Bennys treuer Servicman Papa Hanspeter. Es galt 20 Runden á 4 Kilometer, also insgesamt 80 Kilometer, zu bewältigen. Es herrschte von Anfang an ein mords Tempo und es wurde gefahren als ob es um Leben und Tod ginge. Benny investierte viel um endlich mal in einer Ausreißergruppe mit dabei zu sein, es sollte aber nicht ganz klappen und so sah er sich das ganze Rennen über im Verfolgerfeld. Stürtze blieben leider auch nicht aus. Nach jeder Kurve wurde aufs neue attackiert. Das Wetter war nicht Fisch und nicht Fleisch und zum Gegend begutachten blieb sowieso keine Zeit da man auf den betonierten Platten des Rundkurses dermaßen durchgerüttelt wurde. Dominiert wurde das ganze Rennen vom Team Melasan Sport die das Podium auch unter sich ausmachten! Herzliche Gratulation dazu. Unser Team Serles Vertreter kam mit dem Hauptfeld ins Ziel und belegte damit einen super 12. Rang. Er freut sich schon auf das nächste Rennen das für ihn am 17.04. in Wels stattfindet. Hier noch ein paar Renndaten von Benny: 80 km, 220 hm, Durchschnittliche Watt: 320, Trittfrequenz 88 U/min, Herzgrequenz 178, 39 km/h, Temp. 4°C. Alle Ergebnisse findet ihr wieder hier.


0 Kommentare

56. Radsaison-Eröffnungsrennen Leonding

©Simlinger/cityfoto

Am 20.03.2016 ging es mit dem ersten Amateur Rennen in Leonding los. Für unser Team am Start war Benny. Das Wetter in Leonding war vorerst noch bewölkt, es klarte aber am Start auf und über die Renndauer hinweg herrschte strahlender Sonnenschein. Pünktlich um 11:10 ging es los, die Junioren starteten zugleich mit den Amateuren darunter auch der Weltmeister Felix Gall. Gleich von Anfang an war das Tempo höllisch, für Kondition und Muskeln kein einfaches Unterfangen da mitzuhalten. Benny hörte auch manchmal die ein oder anderen knackenden Carbon-Geräusche womit man Stürze im Feld nicht ausschließen kann. In der zweiten Runde löste sich eine Ausreißergruppe vom Feld der Benny leider nicht folgen konnte da er mitten im Peloton festhing. Dem weiteren Rennverlauf blieb er dann im Hauptfeld und versuchte dennoch ein gutes Ergebnis einzufahren. Am letzten Anstieg erhöhten dann der Weltmeister und einige andere Jungspunde das Tempo. Benny rettete sich noch mit einem hervorragenden 8 Platz bei den Amateuren ins Ziel. Im Großen und Ganzen eine tolle Veranstaltung mit richtigem Rennflair. Noch ein paar Daten zum Rennen: 86 km, 1030 hm, Schnitt: 39,1 km/h, Durchschnittspuls von Benny: 177 bpm, Maximalpuls: 200 bpm. Alle Ergebnisse gibt es wieder hier und ein paar Bilder hier.


0 Kommentare

2. Ochsenhütten Tourenski Sprint

Gestern fand der 2. Ochsenhütten Tourenski Sprint in Mieders statt und wieder einmal stand das Team Serles auf den Ranglisten ganz oben. Zu bewältigen gab es einen kurzen Anstieg von der Ochsenhütte bis zur Bergstation des Ochsenhüttenliftes. Oben angekommen hieß es dann sich schnellstmöglich der Aufstiegsfelle zu entledigen um danach mit Vollgas einen Riesentorlauf hinunter zu jagen. Den Sieg bei den Herren holte sich dabei souverän unser Mance mit einer Gesamtzeit von 2:45.66 vor Helmut Praxmarer und unserem Siggo. Den Sieg bei den Damen holte sich, wie schon im Vorjahr, unsere Manu mit einer Gesamtzeit von 5:03.63. Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer zur ihren Leistungen. Die Ergebnisse seht ihr links im Bild und ein paar Fotos gibt es wieder hier. Ein großes Danke auch an die Veranstalter, Ochsenhütte Mieders und Hubi Lener, für die perfekte Organisation und der Bewirtung danach. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!


0 Kommentare

Team Serles Kits 2016

Unsere brandneuen Team Serles Kits sind eingetroffen! Wir sind von der Qualität unseres neu ausgewählten Herstellers Biemme begeistert. Ein herzliches Dankeschön an Denifl sportshop.at für die perfekte und reibungslose Zusammenarbeit bei der Abwicklung der Bestellung. Ein großes Danke gilt natürlich auch unseren restlichen Sponsoren und Partnern ohne die vieles nicht möglich wäre. Die Rennsaison kann also offiziell starten.


0 Kommentare

Vereinsskirennen des SV Raika Mieders

Auch in diesem Jahr war das Team Serles beim Vereinsskirennen des SV Raika Mieders wieder stark vertreten. 4 Staffeln zu je 3 Läufern jagten gestern den anspruchsvollen Kurs hinunter und konnten abermals tolle Erfolge einfahren. So holte sich Siggo, Günter und Georg den Sieg in der Teamwertung! Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer! Alle Ergebnisse folgen in den nächsten Tagen und ein paar Fotos hier.

Das Hauptaugenmerk lag aber natürlich wieder auf der Siegesfeier danach. Nachdem im Vorjahr bei der abendlichen Talfahrt bei Finsternis leider der ein oder andere Ski zu Bruch ging, wurde in diesem Jahr bei manch einem vorsichtshalber etwas mehr aufgepasst. Zum Glück kamen aber heuer alle Teilnehmer heil ins Tal und nach Hause. Lediglich ein Skistock muss wohl ersetzt werden. ;-)

Herzlichen Dank an den SV Raika Mieders für die Organisation und dem Gasthaus Koppeneck für die perfekte Bewirtung danach. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.


0 Kommentare

6. Hecher Speed Up

Mance hat Blut geleckt und stellte sich nach seinem Erfolg bei der Rangger Köpfl Trophy gleich dem nächsten Skitouren Vertical. Beim 6. Hecher Speed Up entschied er sich für die Kurzstrecke mit nur einem Aufstieg bei dem es galt einen Höhenunterschied von 540 m zu bewältigen. Nachdem das Rennen von Dezember wegen Schneemangels auf Feber verschoben werden musste, hieß es dann am Freitag um 19:00 Uhr wieder "Vollgas". Mance der aus seinem ersten Rennen vor zwei Wochen bereits ein paar Dinge lernen konnte, war dadurch nun auch ganz vorne dabei. Mit einer Hammerzeit von 23:22,08 beendete er das Rennen auf dem sensationellen 3. Gesamtrang nur gut 20 Sekunden hinter dem Tagessieger Daniel Wildauer und sichert sich so den ersten Podestplatz für das Team Serles in dieser Saison. Platz 2 holte sich Reinhard Hurth mit einer Zeit von 23:03,32. Alle Ergebnisse findet ihr wieder hier. Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer zu ihren Leistungen!


0 Kommentare

Mance bei der 4. Rangger Köpfl Trophy

Heute wollte es auch Mance einmal wissen und stellte sich seinem ersten Skitourenrennen. Beim 4. Rangger Köpfl Trophy - Skitouren Night Race des RC Oberperfuß galt es auf einer Strecke von ca. 4 km einen Höhenunterschied von 920 hm zu bewältigen. Pünktlich um 18.00 Uhr fiel der Startschuss und über 80 Teilnehmer, mit dem Ziel Rosskogelhütte, machten sich auf den Weg. Nach gerade einmal 36:15.23 stand dann der Sieger (Patrick Innerhofer) bereits fest und knackte damit sogar den Streckenrekord von Armin Neurauter. Mance, der sich in den vergangenen Wochen bereits sehr gut vorbereitet fühlte und deshalb das Rennen auch in Angriff nahm, zeigte dann auch gleich groß auf. Mit einer super Zeit von 43:34.98 holte er sich bei seinem Debüt den hervorragenden 10. Platz in der Klasse M2. Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer und vorallem unseren Mance zu dieser Topleistung! Alle Ergebnisse zum Rennen findet ihr wieder hier.


0 Kommentare

Die SERLES TROPHY gibt's auch 2016 wieder

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr mit auf Anhieb knapp 50 Teilnehmern, veranstalten wir auch in diesem Jahr wieder das Serles Trophy Mountainbike Einzel-Bergzeitfahren. Am 20. Mai 2016 heißt es wieder treten bis zum Anschlag. Auf der relativ kurzen aber sehr anspruchsvollen Strecke gibt es alles was das Mountainbiker-Herz begehrt. Flach auf Asphalt, steil über Forstwege bis hin zu Singletrailabschnitten ist alles dabei. Gekrönt wird die rund zehnminütige Quälerei von einem spektakulären Zieleinlauf mitten im Dorfzentrum von Mieders. Alle Informationen zum Reglement und der Strecke findet ihr hier.

 

Die Online-Anmeldung ist ab sofort für euch geöffnet. Wir freuen uns euch wieder am Start begrüßen zu dürfen. Ein paar Eindrücke vom dem letzten Jahr findet ihr hier. Der Gesichtsausdruck mancher Teilnehmer sagt mehr als tausend Worte.


0 Kommentare

Eine nagelneue Kollektion für 2016

Zum Jahresbeginn können wir euch bereits einen kleinen Vorgeschmack auf unsere neuen Trikots geben. In Zusammenarbeit mit der Firma Denifl Sportshop.at haben wir uns entschlossen einen neuen Hersteller zu wählen. Aufgrund einer überzeugenden Qualität und Passform, sowie einer großen Auswahl an verschiedenen Produkten haben wir uns für die italienische Firma Biemme entschieden. Unser bewährtes, schlichtes Design haben wir dabei wegen des Wiedererkennungswertes nur geringfügig geändert. Die Produktion läuft und wir freuen uns schon auf unser nagelneues Equipment.


0 Kommentare