Ein umfangreiches und wieder erfolgreiches Wochenende

Bobbahnsprint Igls:

Bernhard hat sich wieder reaktiviert und startete am vergangenen Freitag beim Bobbahnsprint in Igls. Mit einer Zeit von 4:02,57 holt er sich souverän Platz 1 in der Klasse Herren 5 und den 30. Gesamtrang. Den Tagessieg mit neuem Streckenrekord holte sich Daniel Federspiel mit einer Zeit von 2:41,09. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer! Alle Ergebnisse findet ihr wieder hier.


Achensee Bikemarathon:

Am vergangenen Samstag stand dann wieder ein Bikemarathon am Programm. Mance, Armin und Alex entschieden sich beim Achensee Bikemarathon für die Strecke C mit 61 km und 1860 Hm. Benny, Dani und Günter nahmen die längste und härteste Strecke E in Angriff, die mit 96 km und 3470 Hm gespickt war. Alle unserer Jungs lieferten wieder Top-Ergebnisse ab. So holte sich Mance den Sieg und Armin Rang 4 in der Klasse U40 und Alex Rang 3 in der Klasse U30 auf der Strecke C. Benny holt sich Rang 4 und Günter Rang 2 in seiner Klasse auf der Strecke E. Dani hatte leider Pech und verpasste bei einer Abfahrt die die richtige Abzweigung und strampelte ca. 20 Minuten in die falsche Richtung. Dadurch etwas demotiviert, entschied er sich das Rennen abzubrechen. Trotzdem herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!

Die Ergebnisse vom Achensee findet ihr hier.


Dolomitenrundfahrt:

Benny hatte vom Vortag noch nicht genug und machte sich daher am Sonntag gleich auf in Richtung Lienz um bei der 31. Dolimitenrundfahrt zu starten. Dort holte er sich Rang 6 in der Klasse M1 und den 17. Gesamtrang. Herzlichen Glückwunsch zur Top-Leistung trotz Schlafmangels aufgrund eines harten Nachtdienstes von Freitag auf Samstag. Alle Ergebnisse aus Lienz findet ihr hier.


Alpentour Trophy:

Vergangenen Mittwoch machten sich Andi und Markus Kopp, ein Freund vom Racing Team Zillertal, auf den Weg ins Enztal. Die zwei bestritten miteinander die Alpentour, die heuer schon zum zwanzigsten Mal abgehalten wurde. Unter dem Namen die „Tirolerbuam“ starteten sie am Donnerstag um zehn das vier Tage Etappen Rennen. Insgesamt mussten sie 200 km und 9400 hm zurücklegen. Die Strecke führte sie in der ganzen Region rund um Schladming herum. Start und Ziel war immer im Planai Stadion, wo im Winter das Nightrace abgehalten wird. Das Top besetzte UCI Rennen war wirklich perfekt Organisiert und es machte einfach nur Spaß Teilnehmer zu sein. Nach den ersten zwei Etappen lagen sie auf den sechsten Platz mit einem Rückstand von zehn Minuten, auf den fünft platzierten. Am dritten Tag lief es dann richtig gut. Sie konnten auf der Strecke richtig Gas geben und machten fünf Minuten auf den fünften gut. Am letzten Tag war das Zeitfahren auf die Planai angesagt. Die Teilnehmer starten in verkehrter Reihenfolge, mit 20sec. Zeitabstand in das Rennen. Die 14 km und 1300 hm lange Strecke führte die Burschen quer durch den Wald, bis ins Ziel auf die Schafalm. Nahezu die ganze Strecke ging einen Downhill Trail hinauf. Die zwei gaben noch mal alles und sie konnten 2,5 Minuten auf den fünft platzierten gut machen. Leider reichte das aber nicht für die Gesamtwertung und so beendeten sie das Rennen am sechsten Platz, in ihrer Klasse.

Den Gesamtsieg in der Lizenz Klasse holte sich Toni Longo vor dem starken Centurion Team mit Markus Kaufmann, Daniel Geismayr und Jochen Käß. Die Ergebnisse der Alpentour Trophy findet ihr hier.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0