KitzAlpBike Festival und 5 Seen Radmarathon

Foto: www.kitzalpbike.at
Foto: www.kitzalpbike.at

Hillclimb Brixen:

Bernhard war natürlich auch in diesem Jahr wieder beim Hillclimb in Brixen am Start. Auf einer Strecke von 6 km gab es dabei am vergangenen Mittwoch 500 Hm zu überwinden. Über 400 Starter zählte in diesem Jahr das Feld doch Bernhard ließ sich davor nicht abschrecken. Mit einer Zeit von 23,57,1 holt er sich den 2. Platz in der Klasse M60. Den Tagessieg holte sich in diesem Jahr Max Foidl mit einer Zeit von 18:53,5. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer! Die Ergebnisse findet ihr hier.


KitzAlpBike Marathon:

Am Samstag stand dann der Große Marathon am Programm. In diesem Jahr stellten sich Günter, Armin, Dani, Andi, Mance und Georg der Herausforderung. Günter und Armin entschieden sich für die Ultra-Distanz mit 90 km und 3800 Hm, Dani und Andi für die Extrem-Distanz und Georg und Mance waren für die Medium Plus-Distanz am Start. Da es schon vor dem Start ziemlich warm war stellten sich alle auf ein heißes und hartes Rennen ein. Den ersten Anstieg bis zur Choralpe meisterten alle noch super doch dann fingen die Probleme langsam an. Zuerst musste Günter beim zweiten Anstieg auf die Ehrenbachhöhe das Handtuch werfen, kurz darauf Andi ebenfalls beim zweiten Anstieg. Armin fühlte sich noch recht gut, bemerkte aber auch dann beim Anstieg in Richtung Mausefalle erste Anzeichen einer Dehydration. Schon hier kündigten sich Krämpfe in den Beinen an. Er Entschloss sich aber trotzdem weiter zu fahren. Nach der vorletzten Abfahrt und beim einfahren in den letzten Anstieg, nach gut 80 km und 3400 Hm war aber dann Schluss. Auch ihm zog es mit voller Gewalt den Stecker sodass es ihm nicht mehr möglich war das Rennen zu beenden. Schade, denn bis dorthin fuhr er auf dem 4. Klassenrang. Deutlich besser lief es dafür beim Rest der Jungs. So beendete Dani die Extrem-Distanz auf Klassenrang 11 und Georg holte sich auf der Medium Plus Strecke den super 2. Klassenrang. Mance entschloss sich nach einem kleinen Defekt an der Hinterbremse doch noch für die etwas kürzere Medium-Strecke und gewann diese dadurch souverän mit gut 4 Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten! Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer auch wenn dieses Mal nicht alle ins Ziel kamen. Eine super Leistung war es trotzdem! Danke auch wieder an unser Betreuerteam das bei der brütenden Hitze für uns ausharrte. Alle Ergebnisse gibt es hier.


5 Seen Radmarathon:

Mance machte sich dann direkt von Kirchberg noch auf den Weg in Richtung Mondsee um am Sonntag gemeinsam mit Tommi beim 5 Seen Radmarathon zu starten. Mance entschied sich hier für die Strecke A mit 200 km und 2300 Hm und Tommi für die Strecke B mit 134 km und 1150 Hm. Anfangs noch trocken und angenehm zu fahren begann es dann aber allmählich zu regnen. Das hielt unsere Jungs aber nicht davon ab das Rennen zu beenden und so holte sich Mance wieder einen starken 6. Gesamtrang auf der Strecke A und Tommi einen super 125. Gesamtrang auf der B-Strecke. Herzlichen Glückwunsch! Alle Ergebnisse gibt es hier.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0