3. Serles Trophy und eldoRADo Bikemarathon

3. Serles Trophy:

Am vergangenen Freitag ging die dritte Auflage des Serles Trophy Mountainbike Bergzeitfahrens erfolgreich über die Bühne. Ein 42 Teilnehmer starkes Starterfeld machte sich bereit die anspruchsvollen 4 km und 140 Hm möglichst schnell zu bezwingen. In diesem Jahr gab es deutlich schlechte Bedingungen auf den ersten zwei recht flachen Kilometern bis zur Kirchbrücke. Der Gegenwind durch das aufziehende schlechte Wetter verlangsamte wohl alle Teilnehmer im Schnitt um ca. eine halbe Minute, was es so gut wie unmöglich machte die Rekordzeit von Mance aus letzten Jahr zu unterbieten. Trotzdem ging es bis zum Schluss wieder spannend zur Sache. Am Ende holte sich aber wieder Mance den Tagessieg mit einer Zeit von 00:09:18 vor Manuel Natale und Johannes Winter. Die einzige Dame die heuer am dabei war legte ebenfalls eine super starke Zeit hin und holte sich mit 00:10:45 natürlich Platz 1 bei den Damen aber auch Platz 18 in der Gesamtwertung. Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer. Die Ergebnisse findet ihr wieder hier. Außerdem möchten wir wieder allen unseren Sponsoren und Partnern danken, die uns großzügig unterstützten. Vielen Dank auch an unseren Grillmeister Christian, der Gemeinde Mieders, der freiwilligen Feuerwehr Mieders und allen tatkräftigen helfenden Armen! Wir freuen uns schon auf die vierte Auflage der legendären Serles Trophy! Ein paar super Bilder der gequälten gibt es wieder hier.


eldoRADo Bikemarathon Wörgl:

Am Sonntag ging es dann, gut vorbelastet durch die Serles Trophy, weiter nach Wörgl zum eldoRADo Bikemarathon. Dani, Andi, Georg und Armin nahmen dabei alle die Strecke A mit 60 km und 1996 Hm in Angriff. Der erste Anstieg wurde gleich mit einem enormen Tempo gefahren dem nur wenige folgen konnten. Unsere Jungs fühlten sich aber auch wieder gut. Andi hatte leider Pech und nahm mit einer Gruppe aus ca. 5 anderen Teilnehmern eine falsche Abzweigung die sie zwang zusätzliche 9 km zu fahren. So blieb eine würdige Platzierung für Andi leider aus. Dani lag die Strecke nicht besonders und beendete so das Renen frühzeitig. Armin fühlte sich von Anfang bis zum Schluss super, konnte so auch den letzten Berg noch mit anständig Druck fahren und landete mit einer Zeit von 2:41:35,6 am Ende auf dem 8. Klassen- und 22. Gesamtrang. Georg war ebenfalls super dabei und holte sich mit einer Zeit von 2:55:21,4 den sensationellen 2. Klassen- und 49. Gesamtrang. Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer. Die Ergebnisse aus Wörgl findet ihr hier. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0