6. Hecher Speed Up

Mance hat Blut geleckt und stellte sich nach seinem Erfolg bei der Rangger Köpfl Trophy gleich dem nächsten Skitouren Vertical. Beim 6. Hecher Speed Up entschied er sich für die Kurzstrecke mit nur einem Aufstieg bei dem es galt einen Höhenunterschied von 540 m zu bewältigen. Nachdem das Rennen von Dezember wegen Schneemangels auf Feber verschoben werden musste, hieß es dann am Freitag um 19:00 Uhr wieder "Vollgas". Mance der aus seinem ersten Rennen vor zwei Wochen bereits ein paar Dinge lernen konnte, war dadurch nun auch ganz vorne dabei. Mit einer Hammerzeit von 23:22,08 beendete er das Rennen auf dem sensationellen 3. Gesamtrang nur gut 20 Sekunden hinter dem Tagessieger Daniel Wildauer und sichert sich so den ersten Podestplatz für das Team Serles in dieser Saison. Platz 2 holte sich Reinhard Hurth mit einer Zeit von 23:03,32. Alle Ergebnisse findet ihr wieder hier. Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer zu ihren Leistungen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0