Rocky Mountain BIKE Marathon

Schon am Freitag machte sich das Team Serles auf zum BIKE Festival Riva um mit 9 Startern beim legendären Rocky Mountain Bikemarathon am Samstag teilzunehmen. Am Freitag drehten unsere Jungs noch eine kleine Runde, als Vorbelastung für den Marathon am nächsten Tag und um sich mit der Umgebung etwas vertraut zu machen. Am Samstag meinte es das Wetter dann doch noch gut mit uns. Es lockerte schon am Morgen auf und so starteten unsere Jungs in einen super Renntag. Als erstes gingen am Samstag um 07:30 Uhr die Extrema-Teilnehmer ins Rennen, danach die Grande- und unsere Piccola-Teilnehmer. Nach einem kurzen, flachen einrollen ging es dann gleich mit einem mächtigen und steilen Anstieg zur Sache. Mance der sich für die Extrema gemeldet hatte, entschied sich auf der Strecke dann doch für die Ronda Grande und wie sich herausstellte, sollte das die genau richtige Entscheidung gewesen sein! Daniel hatte leider ein paar technische Probleme. Unter anderem einen Platten und eine defekte Hinterbremse die ihn zwang, fast das gesamte Rennen ohne diese zu bezwingen! Alle unsere Starter teilten sich aber das Rennen so gut ein, dass sie wieder sensationelle Erfolge für das Team Serles einfahren konnten! So holten wir uns 4 Top Ten Platzierungen verteilt auf die Strecken Ronda Piccola und Grande. 

 

Ronda Piccola (44,24 km, 1523 Hm):

  • Benny: Platz 10/10 (1:58.59,7)
  • Georg: Platz 7/58 (2:14.49,0)
  • Andi: Platz 101/139 (2:31.33,6)
  • Tommi: Platz 163/251 (2:49.16,1)

Ronda Grande (73,94 km, 2831 Hm):

  • Mance: Platz 9/10 (3:51.31,6)
  • Günter: Platz 6/27 (4:06.59,5)
  • Armin: Platz 42/61 (4:22.56,0)
  • Daniel: Platz 77/110 (4:38.51,8)
  • Matthias: Platz 78/111 (4:38.54,3)


Nach den Strapazen des Rennens hatten sich unsere Jungs ein kühles Bier und ein Gläschen Wein redlich verdient und so stießen sie noch bis in die Abendstunden auf ihre Erfolge an. Um das erfolgreiche Wochenende gebührend abzuschließen, drehten sie aber auch am Sonntag noch gemeinsam eine Runde mit dem Bike bevor es dann wieder nach Hause in die Heimat ging. Wir gratulieren allen Teilnehmer zu ihren Leistungen und bedanken uns wie immer bei unseren fleißigen Betreuern, die stets und überall zur Stelle sind sowie der Firma Medi-Car für die Bereitstellung unseres Teambusses! Ein paar Bilder vom Festival die im laufe der Woche noch mehr werden sollten findet ihr wieder hier und alle Ergebnisse hier.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0