27. Dolomitenradrundfahrt & Super Giro Dolomiti

4 Mitglieder unseres Teams (Mance, Günter, Bernhard und Hansjörg), sowie Gastfahrer für das Team Serles Erich Schafferer wollten es gestern wissen und stellten sich der Herausforderung “Super Giro Dolomiti”. Aber auch Georg ging in Lienz an den Start und nahm sich der Classic-Strecke an. Wir wagen uns zu behaupten, dass einige Fahrer die Super Giro Stecke einfach unterschätzten. Um 06:30 Uhr, bei perfektem Wetter, fiel in Lienz der Startschuss für die lange Strecke (232 km, 4820 hm). Steile, lange Anstiege und rasante, schwierige Abfahrten standen am Programm und das alles bei schnell steigenden Temperaturen. Für Georg war es dann um 10:00 Uhr soweit. Leider hatte Günter mit einem Speichenbruch zu kämpfen und musste das Rennen vorzeitig beenden. Schade, denn bis dahin war es ihm sehr gut gelaufen. Auch Hansjörg, der einen guten Lauf hatte, musste nach Reifenplatzern am Vorder- und Hinterrad aufgeben. Ab Kötschach hatte dann auch noch Mance seine Schwierigkeiten. Diesmal jedoch nicht technische sondern physische Probleme. Starke Krämpfe in den Beinen zwangen ihn sogar kurz vom Rad zu steigen um dann aber wieder durchzubeißen und weiter zu fahren. “Ich will heute ins Ziel, egal wie!” waren seine Worte. Auch Bernhard war zeitweise am Limit kämpfte sich aber ebenfalls mit einer super Zeit ins Ziel (4. Rang in seiner Klasse). Erich teilte sich seine Kraft von Beginn an gut ein und konnte so sogar den Sieg in seiner Klasse einfahren! Trotz allem war es also wieder eine super Leistung unserer Jungs in Lienz. Gratulation an alle unsere Radler die gestern am Start waren. Die Ergebnisse des Rennens findet ihr hier und ein paar Fotos wie gewohnt hier. Ein großes Dankeschön auch noch einmal an unsere Betreuerteam das sich von Temperaturen über 30°C nicht unterkriegen ließen und an die Firma Medicar die uns wieder den Bus zur Verfügung gestellt hat. Das war SPITZE!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0