Kemptener AUTO BROSCH Bike Marathon 2014

Der Wetterbericht versprach ja nicht unbedingt prickelndes Wetter, doch das hielt unsere Rennfahrer nicht davon ab beim Kemptener AUTO Brosch Bike Marathon an den Start zu gehen. Um 10:00 Uhr hieß es dann wieder Vollgas! Nach der ersten Runde und 38 km Fahrt mussten sie sich schließlich entscheiden ob sie sich noch einmal durch den Regen und Schlamm kämpfen sollen, oder es doch lieber bei der Kurzstrecke belassen wollen. Mance, Guggi, Georg und Willi trafen die logischere Wahl und bogen nach der ersten Runde in die Zielkurve ein. Allein Armin, der sich dachte er würde wohl nicht der einzige des Teams sein, entschied sich für eine zweite Runde. Für ihn war also erst nach 76 km Schluss. Trotz der widrigen Umstände konnte das Team Serles wieder zeigen was in ihm steckt. Mance holte sich den 9. Rang in seiner Klasse (9. Rang Gesamtwertung, 01:26:23), Guggi wurde 5. in der Klasse (42. Rang Gesamtwertung, 01:31:52), Georg 17. in der Klasse (81. Rang Gesamtwertung, 01:37:42), Willi 5. in der Klasse (147. Rang Gesamtwertung, 01:47:32) und Armin, der sich für die Langstrecke entschied, wurde 45. in der Klasse (64. Rang Gesamtwertung, 03:32:13). Ein paar Fotos von der Schlammschlacht gibt es wieder hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Christian Pegger (Dienstag, 29 April 2014 18:44)

    ...den jingsten habt's aba schian im regn stehn glossn;:---))) - GRATULATION der Leistungen bei dem schian Wetter! :-)